Reinigung RLT nach VDI 6022 / VDI 2052 und EU-LMHV (HACCP)

Audits und Hygieneinspektionen für RLT-Anlagen Industriestandards VDI 6022 und EnEV sorgen für höhere Produktivität                                           

Raumlufttechnische Anlagen in Produktionsbereichen und Bürogebäuden, die primär dem Luftwechsel und damit der Zuführung frischer Luft dienen, können verkeimen, wenn sie nicht ausreichend gewartet werden. Deshalb können schlecht gewartete Anlagen bei Nutzern gesundheitliche Probleme auslösen.Die rechtliche Grundlage des hygienischen Umgangs mit raumlufttechnischen Anlagen bildet das Arbeitsschutzgesetz  und die Arbeitsstättenverordnung.  Die Forderung der Arbeitsstättenverordnung  „dass Arbeitsstätten so eingerichtet und betrieben werden, dass von ihnen keine Gefährdungen für die Sicherheit und die Gesundheit der Beschäftigten ausgehen“, wird durch technische Regeln, wie die VDI- Richtlinie 6022 oder die DIN 1946-4 im Bereich der Lüftung umgesetzt. Auch die Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen (VOB) fordert, dass die Anforderungen technischer Regeln  (VDI 6022)  zu beachten sind.

                                          
Die VDI 6022  zeigt den Stand der Technik in Bezug auf die Hygieneanforderungen an raumlufttechnische Anlagen auf. Diese anerkannte technische Regel beschreibt die hygienischen Mindestanforderungen, die bei Planung, Bau und Betreiben der Anlagen zu erfüllen sind. Die VDI 6022 gilt für Anlagen, die Räume belüften, in denen sich Menschen (regelmäßig 2 Stunden pro Tag oder 30 ganze Tage im Jahr) aufhalten. Neben regelmäßigen Hygienekontrollen, die der Anlagenbetreuer selber durchführen kann, sieht die VDI 6022 auch Hygieneinspektionen vor, die im Abstand von 2 Jahren (bei Anlagen mit Luftbefeuchtungsfunktion) oder 3 Jahren (ohne Luftbefeuchtung) durchzuführen sind (s.a. Umlaufsprühbefeuchtung ). Diese Inspektionen erfolgen durch Ingenieure, Techniker, Meister oder Hygieniker und beinhalten neben einer Probenahme von mikrobiologischen Proben insbesondere die Vor-Ort Besichtigung der Anlage. Ziel der Inspektion ist es grundsätzliche Mängel der Anlagen zu entdecken, die zu gesundheitlichen Problemen führen könnten.

                                                   

Neben der professionellen Reinigung von Lüftungskanälen sowie Zu- und Abluftsystemen bieten wir einen umfassenden Service zur Einschätzung und Klassifizierung Ihrer Luftkanalsysteme und RLT-Anlagen.

Unsere Audits und Hygieneinspektionen, wie der VDI 6022 und der EnEV, helfen Ihnen die gesetzlichen Rahmenbestimmungen einzuhalten. Das sorgt für eine höhere Produktivität und eine saubere, frische Atemluft für Ihr Personal.

Unser Angebot umfasst alle Arten von Hygieneinspektionen, Reinigung und Desinfektion für RLT-Anlagen.

Das bedeutet neben Integritätstest an Schwebstofffiltern, Partikelkontrolle, Dichtheitsprüfungen/Leckage Tests auch mikrobiologische Kontrollen und VOC Messungen (Volatile Organic Compounds). Für alle Leistungen erhalten Sie einen umfassenden Bericht über den Zustand Ihrer Anlage.

Die wenigsten wissen, welche Gefahren von verschmutzten Luftkanälen ausgehen und beschränken die regelmäßige Wartung Ihrer Anlagen auf die Überprüfung und Reinigung der Filter und Ventilatoren.

Wir beraten Sie gern und unterbreiten Ihnen ein Angebot, rufen Sie uns an +49 (0) 2175 / 89 52 - 0 oder senden Sie uns eine E-Mail unter info@bilo-clean.de