TRITTSICHERHEIT (Anti Slip Behandlung)

Die chemotechnische Anti-Rutsch-Behandlung.

                                                       


Rutschgefahr auf glatten Fussböden und Treppenbelägen - Benötigt wird eine sinnvolle, sichere und dauerhafte Problemlösung. 


Mit unserer Anti-Rutsch-Behandlung sind riskante Stein- und Fliesenböden in kürzester Zeit griffig und sicher. Wenn es der Betriebsablauf verlangt, sogar über Nacht. 

Die Anti-Rutsch-Behandlung setzt eine speziell entwickelte chemische Verbindung ein, die mit den Mineralien im Bodenbelag reagiert. Die Substanz hinterlässt nach der Behandlung keine Rückstände, und die Materialeigenschaften des Fussbodens bleiben erhalten. Nur die Haftwirkung der Oberfläche nimmt zu. 

 

                         


• Enorme Rutschhemmung - speziell bei Nässe 
• einfache, schnelle und umweltverträgliche Anwendung 
• sofortige Begehbarkeit des Belages 
• normale Reinigungsfähigkeit des Belages 

Rutschsicherheit, Trittsicherheit - Was ist das?

Trittsichere Oberflächen sind der beste Garant für wirksame Unfallverhütung. Zur Beurteilung der Sicherheit sind Bodenbeläge für den Gewerbebereich in die Bewertungsgruppen "R 9 bis R 13" eingeteilt: R 9 steht für einen geringen "Haftreibwert" und ist für die normale private Anwendung empfohlen. Trittsicher bis zu einem Neigungswinkel von 3° bis 10° auf der schiefen Ebene. R 10 steht für einen normalen "Haftreibwert", trittsicher bis zu einem Neigungswinkel von 10° bis 19° empfiehlt sich für "barrierefrei". R 11 steht für einen erhöhten "Haftreibwert", trittsicher bis zu einem Neigungswinkel von 19° bis 27°. R 12 steht für einen großen "Haftreibwert", trittsicher bis zu einem Neigungswinkel von 27° bis 35°. R 13 steht für einen sehr großen "Haftreibwert", trittsicher bis zu einem Neigungswinkel von über 35°

Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Beratungs und Besichtigungstermin, gerne legen wir Ihnen eine Probe an...

 

Eine Übersicht über die verschiedenen Anforderungen gemäß der DGUV 108