Mit 2500 Euro Kinderwünsche erfüllen

Leichlingen. „Als Leichlinger Unternehmen möchten wir Leichlingern, denen es in unserer Stadt nicht so gut geht, etwas zurückgeben.“ Stephan Bilo, Geschäftsführer des gleichnamigen Reinigungsunternehmens, übergab am Freitag einen Scheck über 2500 Euro an Herrn Egon Graf, den Leiter des St. Heribert Kinderdorfs in Leichlingen.
Bereits seit vielen Jahren bereitet die Reinigungsfirma den Kindern im Kinderdorf mit Weihnachtspräsenten eine kleine Freunde. Weil aber laut Nadine Bilo gerade die Jüngsten in unserer Gesellschaft Hoffnung brauchen, hatte die Ehefrau von Stephan Bilo Anfang des Jahres die Idee, die Kinder der Einrichtung direkt am Erfolg des eigenen Unternehmens teilhaben zu lassen: „Von jedem Auftrag haben wir 5 Euro auf die Seite gelegt und den Betrag am Jahresende auf 2500 Euro aufgerundet.“
Mit dem gespendeten Geld will Herr Egon Graf den Kindern im Kinderdorf nun ganz besondere Wüsche erfüllen: „Einen Ausflug machen, auf einem neuen Sofa sitzen oder einmal ein Restaurant besuchen. Für uns alltägliche Dinge stehen bei diesen Kindern ganz oben auf der Wunschliste.“
Für die Bilo GmbH soll die Aktion keine einmalige Sache bleiben. Auch im kommenden Jahr soll das Kinderdorf wieder von jedem Auftrag, der an die Firma geht, profitieren. Ein Versprechen, das Graf sehr freut, denn 2020 feiert der St. Heribert Stift sein 125-jähriges Jubiläum, das Kinderdorf besteht dann seit 50 Jahren.

 

Foto: Eine Spende, die Kinderwünsche erfüllen soll: Egon Graf, Leiter St. Heribert Kinder- und Jugenddorf (links), freut sich über den Spendenscheck, der von Bilo-Geschäftsführer Stephan Bilo (Mitte) und Pascal Bilo überreicht wird.